Wie kann programmieren erlernt werden?

In meiner „Über uns“-Seite habe ich bereits erklärt, wer ich bin. Hieraus geht auch hervor, dass ich seit über zehn Jahre programmiere. Nachdem ich mich eher Objecive-C gewidmet habe, wurde mir klar, dass ich auch Web-Anwendungen programmieren sollte. So kam es, dass ich seit mich seit längerer Zeit auch mit HTML, CSS, PHP, JavaScript und Note.js beschäftige. Besonderen Fokus lege ich auf WordPress als CMS.

Aufgrund meiner Erfahrungen und meinen Fähigkeiten, werde ich oft gefragt, wie eine Programmiersprache erlernt werden kann. Wie soll man am besten starten? Ich möchte in diesem Ratgeber darauf eingehen.

Die Programmierung eines Computers

Während dieser Artikel gelesen wird, ist eine Software im Bereich — womöglich der Browser oder eventuell auch eine App. Weil die Programme im Endgeräte gespeichert sind, nennt man sie Software. Alles was angefasst werden kann — Tastatur, Maus, Monitor, … — wird Hardware genannt. Das sind die Basics. Programmieren bedeutet, dass man die Fähigkeit erleben möchte, eine eigene Software zu kreieren.

Was kann programmiert werden?

Um überhaupt das lernen zu beginnen, sollte man sich gut überlegen, was später programmiert werden soll. Daher ein kleiner Durchlauf an Dinge, die programmiert werden können. Programme für mobile Geräte wie zum Beispiel Smartphone oder Tablet werden Apps genannt. Der Begriff App stellt die Abkürzung von Application dar — bedeutet: Anwendung.

Der Browser, der Mail-Client oder die Wetter-Anwendung auf dem PC sind Programme. Ein Browser kann wiederum Web-Anwendungen wiedergeben. Damit sind nicht nur Webseiten gemeint, sondern richtige Spiele. Früher wurden hierüber vielleicht Pixel geschubst, aber heutzutage können bereits sehr gute Grafik-Spiele auch über einen Browser wiedergegeben werden. Bei Anfängern ist die Programmierung von kleinen Mini-Spielen sehr beliebt.

Desktop-Anwendungen hingegen sind Programme, welche auf dem Laptop oder PC wiedergegeben werden können. Erfahrene Programmierer nutzen auch Kommandozeilen-Programme, wie das Terminal bei macOS.

Damit ein Programm Informationen aus dem Internet bereitstellen kann, wird ein Server benötigt. Dieser ruft direkt aus dem Backend die Informationen ab und präsentiert diese dem Nutzer.

Ein weiterer Bereich kann aber auch die Hardware-Programmierung wie zum Beispiel bei einem Raspberry Pi darstellen. Durch einen solchen Mini-Computer lassen sich auch Motoren anschließen, um diese zu programmieren.

Kurzfassung: Es kann alles programmiert werden. Eine Webseite soll entstehen? Kein Problem. Ein Motor soll modifiziert werden? Kein Problem. Software kann wirklich in jedem Bereich helfen.

Welche Sprache zuerst?

Das Werkzeug für die Programmierung ist eine Programmiersprache. Die heutigen Programmiersprachen arbeiten allesamt nach einem ähnlichen Schema — die Grundelemente sind identisch.

Sofern die Grundelemente sitzen und bereits Erfahrung gesammelt wurde, dann wird es ganz einfach, eine weitere Programmiersprache zu lernen. In meinen Anfangszeiten hatte man gesagt, dass HTML zuerst erlernt werden sollte. Nun, es ist grundsätzlich eigentlich egal. Jeder Programmierer hat seine „Lieblingssprache“ und diese wird er auch immer vorschlagen.

So kann eine Sprache erlernt werden

Je nach Lerntyp sollte entschieden werden, ob Bücher, Videos oder sogar ein Lehrer verwendet werden sollte. Natürlich aber bestimmt auch der Geldbeutel letztendlich mit. Es gibt kostenlose Software wie die Academy für Apples Swift auf dem iPad und es gibt auch Live-Kurse mir mehrere tausend Euro.

Es ist sehr wichtig, dass die Theorie verständlich erzählt wird und nachdem die Basics erlernt worden sind, es relativ schnell in die Praxis geht. Letztendlich wird immer durch die Praxis gelernt. Wer viele Fehler macht, ist auf dem richtigen Weg. Durch Fehler wird gelernt — nicht durch Routinen. Ein Mentor ist ans ich niemals schlecht, weil dieser wäre nur ein Anruf weit entfernt.

Programmieren ist eine Fähigkeit, die immer benötigt wird. Wer ein Produkt auf den Markt bringt, muss sich Gedanken darüber machen, wie es danach weitergeht. Ein Dienstleister ist aber ganz flexibel. Ein sehr lukratives Geschäftsfeld ist die Programmierung von Slot Spiele auf Deutsch. Ein Wachstumsmarkt.

Das richtige Tablet finden – mithilfe der richtigen Fragen gar kein Problem!

Neben einem Smartphone und einem Laptop wird auch das Tablet immer begehrter – es eignet sich hervorragend dafür, wenn man unterwegs ist und etwas nachschauen möchte, einen Film am Abend im Hotelzimmer ansehen will oder einfachere Arbeiten am Tablet machen möchte.

Tablets sind mittlerweile ein treuer Begleiter geworden – vor allem bei Menschen, die viel privat oder auch in der Freizeit viel unterwegs sind.

Was sind die Vorteile eines Tablets?

  • Tablets sind sehr klein und schmal, d.h. man kann sie ganz leicht transportieren und perfekt zur Uni oder auch auf Reisen mitnehmen.
  • Das leichte Gewicht ist beim Transport nicht störend.
  • Man hat auf Tablets beinahe all die Funktionen, die man sonst auch auf dem Laptop oder PC hat.
  • Moderne Geräte haben sogar Telefonfunktionen und 4K-Videoaufnahmen.
  • Man kann schöne Fotos bearbeiten und das Tablet per Sprachsteuerung steuern.
  • Es gibt sie in unterschiedlichen Preiskategorien.
  • Man muss weniger Zeit in die Wartung investieren und auch die Reparaturkosten sind meist niedriger.
  • Der Flashspeicher (SSD) arbeitet schnell und leise.
  • Der Akkuverbrauch ist geringer als bei einem Notebook.
  • Auch Bücher lesen sich auf dem Tablet viel angenehmer als auf dem Notebook.
  • Vorteil von Windows-Geräten: Falls man das Tablet wie ein Notebook nutzen möchte, kann man eine separate Tastatur dazu kaufen und das Betriebssystem Windows 8.1 wählen.
  • Bei Apple Tablets ist hingegen die Akkulaufzeit viel länger und die Benutzeroberfläche ist bei diesen Geräten meist viel angenehmer wie bei Windows-Geräten.
  • Tablets ohne Tastatur sind viel leichter zu reinigen wie Notebooks.

Hier ein paar Informationen, wie man Tablets, Smartphones oder Notebooks reinigen kann: https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/computer-tablets-und-smartphones-reinigen-worauf-sie-achten-sollten-a-1145227.html

Was sind die Nachteile eines Tablets?

  • Das Tablet hat meist mehr Funktionen, wie das Smartphone, aber bei der Datenverarbeitung, Bildbearbeitung und Gaming ist es noch nicht so funktionsfähig wie ein Notebook.
  • Hat nicht eine grenzenlose Mobilität wie ein Smartphone.

Aber im Endeffekt sind die Nachteile sehr gering.

Natürlich muss jeder für Käufer selbst entscheiden, ob er sich lieber für ein Notebook oder ein Tablet entscheidet.

Wie kann man das richtige Gerät für sich finden?

Aufgrund der großen Auswahl zwischen den verschiedenen Herstellern, den unterschiedlichen Funktionen und den großen preislichen Differenzen ist es manchmal gar nicht so leicht, das richtige Gerät zu finden.

Wenn man sich nicht so gut auskennt oder sich die Arbeit sparen möchte, stundenlang im Internet zu recherchieren, welches nun das perfekte Tablet ist, sollte man die Hilfe von Vergleichsportalen zur Rate ziehen.

Eine bekannte und sehr beliebte Adresse findet man hier: https://www.homeandsmart.de/vergleich/.

Das Vergleichsportal home&smart ist wegen seiner kompetenten Mitarbeiter, die transparenten Prüfungen von verschiedensten Produktgruppen und der ausführlichen Datensammlung auf der Homepage so attraktiv.

Egal, ob man nun eine neue Kaffeemaschine, ein Notebook oder ein Tablet sucht – hier wird jeder fündig.

Worauf muss man beim Kauf achten?

  • WIFI oder LTE: Wenn man nur zuhause Filme anschauen möchte bzw. im Internet surft, dann reicht ein Tablet mit WIFI. Will man aber auch unterwegs surfen, sollte man über ein LTE-Modell nachdenken.
  • Größe: Auch die Größe spielt beim Kauf eine Rolle. Je nachdem, wofür man es nutzen möchte, lohnt es sich ein größeres oder eventuell ein kleineres Modell zu nehmen. Empfohlen wird eine Größe von mindestens 8 Zoll, ansonsten ist der Bildschirm für die meisten Arbeiten einfach zu klein.
  • CPU: Der Hauptprozessor ist für die Bearbeitung der Nutzerbefehle zuständig. Je höher die Leistung des CPUs, desto schneller arbeitet das Tablet.
  • Preis: Natürlich ist es wichtig, dass man nicht zu viel Geld für ein Tablet ausgibt, aber dennoch sollte man sich immer im Klaren sein, dass zu billige Geräte manchmal nicht so leistungsstark im Vergleich zur teureren Variante sind. Normalerweise sollte man über 150 Euro für ein gutes Tablet ausgeben.
  • Speicherplatz: Wenn man das Gerät regelmäßig nutzt, sollte die Speicherkapazität mindestens 64 GB haben. Falls man viel mit Bildern und Videos arbeitet, empfiehlt sich eine noch höhere Speicherkapazität.
  • Betriebssystem: Hier unterscheidet man zwischen Windows, Android und iOS. Das Android ist mit vielen anderen Komponenten kompatibel, während die iOS-Variante sehr benutzerfreundlich ist.
  • Garantieleistung: Auch die Garantieleistung spielt beim Kauf eine Rolle. Meist haben die Geräte dieselbe Garantie, aber manchmal gibt es noch eine zusätzliche Garantie, die im Preis inkludiert ist.

Viele Menschen stehen vor dem Kauf eines Tablets vor der Frage, ob es wirklich ein Tablet oder vielleicht doch ein Notebook werden sollte.

Was sind die Vorteile eines Notebooks?

  • Notebooks sind ziemlich mobil (wenn auch nicht so mobil wie ein Tablet)
  • Mit einem Notebook kann man auch komplexere Arbeiten erledigen, welche am Tablet manchmal etwas umständlich sind (vor allem, wenn man keine separate Tastatur hat).
  • Anspruchsvollere Arbeiten können nur mit einem Notebook gemacht werden, da diese leistungsfähiger sind.
  • Auch, wenn man viel zocken möchte, ist ein Notebook empfehlenswerter.

Wenn ein Notebook viel in Verwendung ist, kann es passieren, dass es überhitzt. Vor allem dadurch, dass die Notebooks immer dünner gebaut werden, wirkt sich das auf die Bauweise der Lüftung aus. Deshalb empfiehlt es sich, die Lüftung selbst einzustellen. Mit einer speziellen Software kann man aber feststellen, wie hoch die Leistungskraft der Lüftung ist und somit kann dann die Lüftung ganz individuell gesteuert werden, um das Gerät wieder richtig abkühlen zu lassen.  Hier kann man mehr dazu lesen: http://www.myhenninger.de/2018/06/17/notebook-luefter-steuern/.

Fazit!

Wenn man vor der Wahl steht, sich ein Tablet oder ein Notebook zu kaufen, sollte man auf jeden Fall mal festlegen, wofür man das Gerät hauptsächlich verwenden möchte.

Denn erst, wenn man genau weiß, was man damit machen will, wird man eine sinnvolle Entscheidung treffen können.

Tablets empfehlen sich vor allem, wenn man viel unterwegs ist und von dort aus arbeiten möchte. Dank der besseren Akkuleistung, dem leichten Gewicht sowie der leichten Handhabung sind sie eine gute Alternative zu den größeren und schwereren Notebooks.

Auf jeden Fall sollte man vor dem Kauf die Preise vergleichen und das beste Modell für sich raussuchen. Vergleichsportale können dabei helfen.

Iota kaufen: Definition und Funktionsweise

Was ist IOTA?

Bei IOTA handelt es sich um eine Kryptowährung. Sie versteht sich als sichere Zahlungs- und Kommunikationsmedium für das IOT, für das Internet of Things. Dabei nutzt das System nicht die klassische Blockchain, sondern das sog. Tangle. Der Vorteil des Tangles ist die Tatsache, dass es schneller ist und eine einfachere Skalierbarkeit ermöglicht. Dadurch, dass IOTA zusammen mit Unternehmen entwickelt wird, liegt der Fokus auf der wirtschaftlichen Verwertbarkeit. Eingeführt wurde IOTA bereits 2016 und soll seit diesem Zeitpunkt die Transaktion zwischen Geräten im Internet of Things ermöglichen. Insbesondere von privatwirtschaftlicher Seite sorgte es für großes Interesse. Aus diesem Grund engagieren sich Unternehmen und Industrieverbände wie Fujitsu oder Bosch für die Entwicklung des Systems.

Die Funktionsweise von IOTA

Im Gegensatz zu Bitcoin wird bei IOTA keine Blockchain genutzt, sondern vielmehr eine andere Struktur, die dennoch verwandt ist. Diese verwandte Struktur nennt sich gerichteter azyklischer Graph, kurz DAG. Die Struktur lässt sich im Prinzip so beschreiben, dass viele Knotenpunkte durch Wege miteinander verbunden sind, was einen Graphen darstellt. Dabei besitzt jeder Weg eine Laufrichtung, die klar festgelegt ist. Somit kann jeder Weg als eine Art Pfeil gelten und stellt auf diese Weise einen gerichteten Graphen dar. Ist es jetzt nicht möglich, einen Weg auf Pfeilen zu finden, welcher letztendlich zu seinem Startpunkt zurückkehrt, handelt es sich um einen azyklischen Graphen. Da es sich bei gerichteten azyklischen Graphen eigentlich um eine grobe Verallgemeinerung der Kettenstruktur einer Blockchain handelt, ist jede Blockchain im Umkehrschluss eine einfache Form eines gerichteten azyklischen Graphen, der kettenförmig ist. Bei IOTA wird der Graph als Tangle bezeichnet. Der Tange besitzt einzelne Knoten, die allerdings keine im Netzwerk einer Blockchain befindlichen Knoten darstellen. Die Knoten sind vielmehr einzelne Transaktionen. Um eine solche Transaktion nun vornehmen zu können, muss ein Nutzer mindestens zwei andere Transaktionen beglaubigen. Auf diese Weise sammelt eine bestimmte Transaktion irgendwann eine Mindestanzahl an Beglaubigungen. Erst wenn dies der Fall ist, kann sie auch ausgeführt werden.

Welche Vorteile hat IOTA?

Grundsätzlich muss bedacht werden, dass IOTA noch vollkommen am Anfang steht. Nichtsdestotrotz ist IOTA ein System, dass zumindest rein theoretisch einige Vorteile mit sich bringt. Ein großer Vorteil ist die Tatsache, dass der Tangle einerseits eine beliebige Anzahl an Transaktionen gleichzeitig ausführen kann und zudem nach Belieben skalierbar ist. Rein theoretisch wäre es auf diese Weise möglich, dass das System schneller wird, je mehr Nutzer es hat. Zwar macht sich dieser Geschwindigkeitszuwachs für Menschen kaum bemerkbar, dennoch könnte er sich duruch geringere Latenzzeiten bemerkbar machen, die bei der Kommunikation von Endgeräten der Fall sein könnten. Momentan halten sich die Entwickler von IOTA im Hinblick auf IOTA als Investment noch sehr zurück. Schließlich soll es eigentlich vielmehr darum gehen, einen Industriestandard für Transaktionen zu entwickeln.

IOTA kaufen: Wo und wie ist es möglich?

Da IOTA bereits jetzt zu einer beliebten Kryptowährung zählt, stellt sich natürlich die Frage, ob es möglich ist, IOTA zu kaufenund wenn ja, wo es möglich ist, IOTA zu kaufen. Momentan ist es nur auf sehr wenigen Börsen möglich, IOTA zu kaufen. Aus diesem Grund ist es derzeit nur über einen Umweg möglich, IOTA im Euroraum kaufen zu können. Um IOTA kaufen zu können, müssen Sie zunächst einen Account auf Coinbaise einrichten. Nach der Verifizierung können Sie Euro einzahlen. Im Anschluss daran können Sie Litecoin, Ethereum oder Bitcoin kaufen. Nun müssen Sie einen Binance Account erstellen und Ihre gekauften Litecoin, Bitcoin oder Ethereum von Coinbase aus zu Binance senden. Wenn Sie IOTA kaufen möchten, folgt nun nur noch ein einziger Schritt: Nachdem Sie Bitcoin, Litecoin oder Ethereum zu Binance gesendet haben, können Sie diese auf Binance in IOTA tauschen.