Die Veränderung der Betriebe durch die Digitalisierung!

Viele Unternehmen können die sich anbahnenden Veränderungen nicht mehr abstreiten. Es scheint so, als wäre mit der Digitalisierung ein Stein ins Rollen geraten, der nicht mehr aufgehalten werden kann.

Wie auch Sie als Unternehmer am besten damit umgehen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Veränderung der Unternehmensstruktur

Durch den Einsatz neuer Maschinen verändern sich die Strukturen innerhalb der Unternehmen. Die Bewegung der Industrie 4.0 besagt zwar nicht, dass die Menschen in einem Betrieb an Bedeutung verlieren, aber die Zusammenarbeit der beiden Faktoren muss stark verbessert werden. Dadurch, dass viele Arbeitsschritte nun durch Maschinen ausgeführt werden, fallen Arbeitsplätze weg. Auf der anderen Seite kommen aber viele neue dazu.

Die modernen Programme werten die verschiedensten Zahlen und Strukturen aus, die dann wiederum richtig eingeschätzt und angepasst werden müssen. Dafür braucht es geeignetes Personal, das sich mit diesen Arbeitsschritten auskennt. Außerdem gewinnen kreative Mitarbeiter immer mehr an Bedeutung.

Daneben werden die physischen Arbeiten immer unwichtiger werden, da diese von Maschinen übernommen werden.

Positive Seiten der Digitalisierung

Kosten sparen

Die moderne Technik ermöglicht es Unternehmen viele Kosten einzusparen. In der Zeit, als es die fortschrittlichen Systeme noch nicht gab, mussten all die Arbeitsschritte durch Mitarbeiter durchgeführt werden.

Dank sinnvoller Softwarelösungen verbessert sich beispielsweise die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Abteilungen und somit kann viel Zeit eingespart werden. Eines der wichtigsten Programme, die beinahe jedes Unternehmen nutzt, sind die sogenannten CRM-Programme (Customer Relationship Management). Allen voran sind hier die kleinen sowie mittleren Unternehmen, die diese Software benützen.

Weitere Vorteile der Industrie 4.0!

  • Die verschiedenen Maschinen arbeiten dank hochtechnologischer Systeme zusammen und können sich miteinander kommunizieren. So braucht es viel weniger Personal, die diese Arbeiten sonst durchführen würden.
  • Bessere Auslastung von Maschinen und schnellere Fertigung von verschiedenen Produkten.
  • Gute Softwaretools werten die Daten aus und so kann auf verschiedene Situationen perfekt reagiert werden.

Mehr zum Thema Assets und Softwareentwicklung erfahren Sie hier: https://www.ivanti.de/products/license-optimizer.

Welche Nachteile ergeben sich aufgrund der Digitalisierung?

  • Viele Berufe verschwinden und die Mitarbeiter müssen sich auf neue Bereichsfelder spezialisieren.
  • Viele Angestellte sind mit den neuen technischen Möglichkeiten überfordert.
  • Maschinen können verschiedene Arbeitsschritte zwar schneller und fehlerfrei durchführen, aber bei einer Änderung muss alles umgestellt werden (ein Mitarbeiter in dieser Position wäre viel flexibler).
  • Die Kosten für die Umrüstung von Unternehmen können hoch sein.

Wichtige Maßnahmen für Ihr Unternehmen!

Eigene Website kann Umsätze erhöhen

Auch die kleinen Unternehmen sind heutzutage mit einer reizvollen Homepage im Internet vertreten. Das fördert nicht nur die Bekanntheit, sondern auch der Umsatz kann gesteigert werden. Daneben sind die Social-Media-Kanäle in Ergänzung zu einer eigenen Website eine tolle Möglichkeit, einen größeren Marktanteil zu erzielen. Damit Sie diese Chancen nutzen können, sollten Sie sich unbedingt geeignetes Personal in den Betrieb holen. Egal, ob Sie einen fixen Mitarbeiter einstellen oder ob Sie mit einem Freelancer zusammenarbeiten – wichtig ist, dass Sie hier immer auf dem neuesten Stand sind.

Vor allem die Marketingabteilung ist aufgrund der erhöhen Konkurrenz und der moderneren Technik eine immer bedeutendere Abteilung, da diese unter anderem auch dafür sorgt, dass der eigene Betrieb auch über die Grenzen hinaus an Bekanntheit gewinnt.

Ständige Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter

Dadurch, dass beinahe jährlich neue Produkte, andere Software und neue technische Änderungen auf den Markt kommen, sollten Sie sehr viel Wert darauf legen, dass Ihre Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand sind. Die Arbeitsinhalte werden in der Zukunft stets komplexer und anspruchsvoller – darauf sollten Sie sich vorbereiten.

Dank toller gemeinsamer Ausbildungen und Kurse schaffen Sie nicht nur die Möglichkeit, dass Ihre Angestellten stets vorne mit dabei sind, sondern auch den Zusammenhalt der Mitarbeiter zu verbessern.

Fachkräfte sollten zukünftig über gutes Prozess-Knowhow, überfachliche Fähigkeiten und gute Problemlösungskompetenzen verfügen. In diesem Zusammenhang sollte auch erwähnt werden, dass die Mitarbeiter stets flexibler werden müssen, um sich an die veränderten Arbeitsbedingungen anzupassen.

Fazit!

Die Digitalisierung und die Veränderungen der Industrie 4.0 hat enorme Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Es gibt viele positive Aspekte, aber auch einige negative.

Das könnte Sie auch interessieren: http://www.myhenninger.de/2019/08/02/wie-koennen-sie-ihren-pc-aufruesten-die-besten-tipps/.