Sommerzeit ist Reisezeit: Die Gesundheit sollten Sie auch im Urlaub nicht vernachlässigen

Wer vor der sommerlichen Urlaubsreise eine Diät gehalten hat, wird am Urlaubsort vielleicht schon aus Gewohnheit auf eine gesunde Ernährung achten. Bei einer Low Carb Schlankheitskur haben Sie viel Gewicht verloren, durch das Weglassen von Kohlenhydraten. Nehmen Sie nun in den Ferien vermehrt Lebensmittel zu sich, die viele Kohlenhydrate enthalten, kann es rasch zu einem unerwünschten Jo-Jo-Effekt kommen. Schuld sind meist Heißhungerattacken nach einer Mangelernährung. Achten Sie auch auf Reisen auf eine bewusste und gesunde Ernährung.

Pommes und Tapas im Urlaub

Die meisten Touristen bevorzugen am Urlaubsort Speisen, die sie von zu Hause kennen. Kulinarische Leckerbissen aus dem Urlaubsland werden meist abgelehnt, Essen soll für viele Menschen auch im Urlaub möglichst schnell gehen und lecker sein. Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung brauchen Sie auf Fett in den Lebensmitteln kein besonderes Augenmerk richten, sehr wohl aber auf Low Carb Produkte achten. Die fettigen Pommes sollten also auch in den Ferien tabu sein. Essen Sie lieber ein saftiges, kurz gebratenes Steak oder gebratene Auberginen. Auch Reis und Backwaren vermeiden Sie lieber, in einer Eiswaffel stecken ebenfalls unerwünschte Kohlenhydrate.

Obst und Gemüse bei einer Low Carb Diät

Frisches oder gegartes Gemüse können Sie in jedem beliebigen Umfang essen, wenn Sie bewusst auf Kohlenhydrate bei der Ernährung verzichten. Möchten Sie aber auch im Urlaub auf Ihre Figur achten und keine unnötigen Kalorien zu sich nehmen, verzehren Sie Obst lieber nur sparsam. In vielen Obstsorten sind große Mengen Zucker enthalten. Fruchtzucker ist dabei in keinem Fall gesünder als Raffinade-Zucker oder Honig. Sie können beim Essen im Restaurant einfach Beilagen wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln weglassen und sich vorrangig von Gemüse in allen Variationen, Fisch und Fleisch ernähren. Welche Gemüsesorten sind besonders für eine kohlenhydratarme Diät geeignet? Hier finden Sie noch mehr Infos zu Low Carb Diäten.

Muskeln aufbauen mit einer kohlenhydratfreien Ernährung

Für das Muskelwachstum spielen Kohlenhydrate keine Rolle. Gehen Sie regelmäßig ins Fitnessstudio oder treiben Sie in der Freizeit regelmäßig Sport, benötigen Sie ein Übermaß an Proteinen. Diese sind in Fleisch und Wurstwaren enthalten. Das Praktische an einer Low Carb Diät ist, dass sie überschüssiges Fett aus Fisch und Fleisch nicht aufnehmen können. Fehlen Kohlenhydrate, kann der Körper die Energie aus den Fetten nicht für die Energieproduktion in Zucker aufspalten und umwandeln. Sie scheiden Fette unverdaut wieder aus, vom Körper werden nur alle wichtigen und benötigten Nährstoffe aus den Speisen extrahiert. Vorsicht ist allerdings mit Protein aus Eiern geboten, da Eier ebenfalls einen Anteil Kohlenhydrate besitzen.

Mit einer Low Carb Diät das Gehirn auf Hochbetrieb schalten

Da Sie alles essen können, außer Kohlenhydraten, können Sie mit regelmäßigen, kleinen Mahlzeiten dafür sorgen, dass das Gehirn, die Organe sowie Ihr Nervensystem auch während der Schlankheitskur optimal versorgt werden. Wird dem Körper kein Fett zugeführt, weil die Fettaufnahme aus der Nahrung ohne Kohlenhydrate nicht durchgeführt werden kann, greift der Körper vermehrt auf körpereigene Fettansammlungen zu. Hier entsteht der für eine Schlankheitskur überaus willkommene Effekt, dass überschüssige Fettpölsterchen einfach dahinschmelzen. Gegen den Heißhunger auf Brot, Kartoffeln oder Nudeln können Sie einige Tricks anwenden.

Heißhunger während der Diät: Was hilft?

Ablenkung ist meist der beste Koch. Verabreden Sie sich viel mit Freunden, Familienangehörigen oder Arbeitskollegen auf ausgiebige Spaziergänge, zum Kinobesuch oder ins Theater. Gehen Sie während der Schlankheitskur in die Diskothek oder zu anderen Tanzveranstaltungen, trägt diese körperliche Aktivität weiterhin dazu bei, dass die Pfunde wie von selbst verschwinden. Hauptsache, Sie lenken sich weitgehend von Gedanken an Essen ab.

Während einer Low Carb Diät können Sie auch im Fitnessstudio ideal trainieren, überflüssiges Fett verlieren und Muskeln aufbauen. Anders, als bei anderen Diätformen, werden Sie sich bei einer kohlenhydratarmen Ernährung kaum schlapp und ausgepowert fühlen. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie regelmäßig essen und Ihrem Körper nicht die Strapazen einer Null-Diät zumuten. Regelmäßige Trainingseinheiten lenken Sie von Gedanken an Essen ab, nach dem Sport essen Sie vorzugsweise Gemüse oder jede Art von fettem Fisch oder Fleischwaren.

Heißhunger auf bestimmte Nahrungsmittel ist ein Zeichen des Körpers, dass verschiedene Vitamine im Moment fehlen. Am besten können Sie für sich persönlich geeignete Alternativen zu Reis und Brot finden, wenn Sie im Supermarkt an verschiedenen Gemüsen riechen. Haben Sie dann Appetit auf eine spezielle Gemüsesorte, können Sie diese in der Zukunft gegen Heißhungerattacken einsetzen. Halten Sie etwa vier bis fünf Alternativen aus Gemüse bereit, damit Sie dem nächsten Heißhunger abwechslungsreich begegnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.